GO BACK
        TO MENU

        Es ist schon so: Wirklich Verlass ist nur, auf die Tools, die dir ‘gehören’, also diejenigen, die in deinem echten Einflußbereich stehen. Dennoch sind wir umgeben von Giganten, die uns teil-kostenlose Tools zur Verfügung stellen, dir wir dann auch noch für unser Business nutzen dürfen – ich meine, hey…!!! Google My Business gehört in jedem Fall in die Riege dieser Tools!

        Ich möchte dir heute sagen, warum du es für dein Business nutzen solltest und wie ich es für mich einsetze.

        Gelbe Seiten 3.0

        Neulich kam uns tatsächlich eine Paperback-Ausgabe von ‘Das Örtliche’ ins Haus geflattert… Ich habe nicht schlecht gestaunt, denn ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich zuletzt einen Kontakt, eine Adresse oder eine Firma für {whatever} in einem gedruckten Branchenbuch gesucht habe.

        Wir suchen heute ALLES im Internet. (Was ja nicht heißt, dass wir dort auch alles einkaufen.) Bücher, Kinokarten, orthopädische Einlagen, Rezepte, Anleitungen zum Bilder aufhängen, Tipps zum Nachhaltig leben im Alltag… Alles.

        Und mehr als 70% der Desktop-Suchanfragen laufen über Google. Das ist fast 3/4 von diesem ‘ALLES’!!

        Und ohne der SEO-Experte zu sein, ist mir eins über die letzten Jahre klar geworden: Plattformen lieben es, wenn sich die Dinge in ihrem eigenen Kosmos abspielen. Videos sollten möglichst nicht aus anderen Plattformen verlinkt werden, sondern direkt hochgeladen werden oder besser noch Live stattfinden. Links zu Blogartikeln ausserhalb der eigenen Erdanziehung sind auch nicht so gerne gesehen, deshalb findet LinkedIn es cool, wenn die Leute eigene Artikel auf ihrer Plattform veröffentlichen. Und so möchte Google natürlich die Infos zu den Suchanfragen DIREKT im eigenen Universum haben und den User nicht erst ‘weggehen lassen’ müssen.

        Google My Business ist kostenlos

        Ein Google My Business Eintrag ist ein kostenloser Branchenbuchbeitrag – deine Unternehmenseintrag in der Google Suche. Wenn du noch gar keine Webseite hast, ist das ein sehr effektiver Weg, dich schnell, umfassend und kostenlos im Netz zu präsentieren und Interessenten die Möglichkeit zu geben, mit dir in Kontakt zu treten.

        Aber auch wenn du einen Internetpräsenz oder ein physikalisches Geschäft hast, ist dein Eintrag bei Google My Business eine fantastische Möglichkeit, dich in der Google Suche zu zeigen. Gerade wenn du lokal agierst, ist es für Interessenten eine tolle Gelegenheit auf dich aufmerksam zu werden und sofort mehr über dich zu erfahren.

        Über deinen Account kannst du interessierten Kunden nicht nur deinen Standort verraten, sondern gleich vorab mit Infos zu deinem Unternehmen glänzen, Fotos präsentieren und deine Produkte erklären. Am besten finde ich das Rezensionen-Tool, denn es bietet nicht nur deinen Kunden einen leichten Weg, dir ihr Feedback zu übermitteln. Auch du hast damit eine zentrale Stelle, an der deine Testimonials gesammelt sind. Je mehr Feedback, umso besser wirkt sich das natürlich auf dein Ranking aus.

        Auf einen Blick

        Mit Google My Business hast du direkt bei Google die Möglichkeit dein Unternehmen im Überblick darzustellen:

        • Alle deine Unternehmensdaten inklusive Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Terminen, Links usw.
        • Eigene und/oder geteilte (Blog-) Beiträge
        • Fotos – selbst erstellte bzw. eigene, zusätzlich können Kunden Fotos deiner Produkte einstellen (finde ich persönlich mega!!)
        • Rezensionen – ein mächtiges Werkzeug
        • einen eigenen ‘One-Pager’ über dein Unternehmen

        Meine Tipps für dich

        • Ich habe ein kleines Screen-Video für dich aufgenommen, in dem ich – hoffentlich nicht allzu dilettantisch zeige, wie ich Google My Business im Moment benutze – Klicke dich gerne mal rein…
        • Bedenken bezüglich der Anzeige meiner Adresse teile ich nicht so sehr, da meine Firmenanschrift ohnehin in meinem Impressum zu finden ist. Ich berechne in meinen Paketen auch Anfahrtskosten von meinem Bürostandort und ich finde es nur transparent zu zeigen, wo das dann eben ist.
        • Wenn du Fotos hochlädst, ist die Empfehlung, dass sie optimalerweise 750x750px haben, mindestens aber 250x250px. Da die Anzeige mottenorientiert erfolgt, sollten wichtige Bildteile oder Schrift immer mittig im Foto sein.
        • Beginne doch erst einmal mit einem Basiseintrag und versuche Nach und Nach Google My Business als Plattform ‘ernst zu nehmen’ und es in deinen Workflow (zb. bei neuen Blogeinträgen) einzubauen.
        • Nutze die Rezensionen-Funktion aktiv und bitte deine Kunden um ein Feedback! Das ist Gold wert – auch für’s Ego, glaub mir 😉

        Ich hoffe, ich konnte dich ein bisschen inspirieren, deinen eigenen Google My Business Eintrag zu beginnen, zu überarbeiten oder noch stärker in deine Marketingaktivitäten einzubinden. Schreib doch gerne mal in die Kommentare von deinen Erfahrungen oder auch den Link zu deiner Google My Business Seite!

        Love Kitty Fried

        Leave a Comment

        Your email address will not be published. Required fields marked *